Nick-Piercing

 

Das extrem seltene Nick-Piercing wird im oberen Bereich der Oberlippe gestochen und tritt unterhalb des Augenbereichs auf der Wange wieder aus.

Es ist praktisch das Gegenstück zum Lowbret-Piercing und auch ein sehr riskantes Piercing. Es besteht die Gefahr, den Triginusnerv zu schädigen, der an dieser Stelle seine Ausläufer hat. Dadurch könnte der Speichelfluss gestört werden.

Als Piercingschmuck wird ein Barbell verwendet.