Korsett Piercing

 

Beim Korsett-Piercing werden mehrere Piercings senkrecht und symmetrisch den Rücken entlang gestochen. Diese können dann wie ein Korsett miteinander verschnürt werden.

Gewöhnlich wird diese Art des Körperschmuckes nur vorübergehend gestochen, z. B. für ein Fotoshooting, Modeschauen oder andere Vorführungen. Eine komplette Verheilung kann auch bei diesem Oberflächenpiercing nicht garantiert werden, ist aber bei entsprechender Sorgfalt (Hygiene, richtige Kleidung usw.) und vor allem Geduld durchaus möglich. Als Piercingschmuck werden Ball Closure Rings (BCR) verwendet, die jedoch nicht für das ständige Tragen des Korsett-Piercings geeignet sind, da sie herauswachsen. Will man es langfristig behalten, sollte man sich für Surface Barbells entscheiden. Auf diese können Aufsätze angebracht werden, welche die Ringe ersetzen.